Nachhaltigkeit, Neurodiversität, Nonsens

Monat: Mai 2015

Zwei Fragen

Haha! Nicht übel, was man in der Warteschlange für Gesichter sieht. Mein Gesichtsausdruck scheint der einzig normale zu sein (wobei, das Wort normal ist schon sehr gefährlich in diesem Zusammenhang). Ich glaube, ich schaue meistens etwa zu 30% gleichgültig, zu 47% verträumt und zu 22% freundlich. Egal, ob das jetzt aufgeht, denn irgendwo ist meist noch ein Hauch Nervosität dabei, so zwischen 2 und 13%. Ist ja auch egal.

Weiterlesen

Jeder Moment gehört dir (Ich und die Biologie)

So oder anders.

Es war ein nebliger Morgen. Fragen spukten in mir wie Spinnenweben. So kroch ich aus dem Bett und dachte an einen See: Ich dachte viel zu häufig an diesen einen See. Viel. Zu. Die Decke, aus der ich gekrochen war, roch nach Sommerregen. Ein paar andere wuselten schon herum, von Irma wusste ich, dass Gedanken sie nachts beschäftigten und sie dann wie ein Geist durch die Zimmer schlich; Andere genossen, in Decken gehüllt, die Erfüllung der Vision.

Weiterlesen

© 2021 undjetzterst

Theme von Anders NorénHoch ↑