Nachhaltigkeit, Neurodiversität, Nonsens

Monat: Januar 2017

Die Heuschrecke

Eines Tages sah ich vor der Heuschrecke ein Haus. Es war ein Schock, denn ich hatte mich daran gewöhnt, dass, wenn ich diesen Weg entlanglief, die Heuschrecke auf der großen blauen Blume am Feld saß und mich ansah.

Es war eine außergewöhnliche Heuschrecke; sie war zwar groß und grün wie die Anderen und hatte genauso grüne, lange Fühler. Aber irgendetwas an ihr schien sie zu einer besonders schönen Heuschrecke zu machen. Vielleicht waren es ihre Beine.

Weiterlesen

Hyolluwisix

Sie wurde an der Hand genommen. Es war nicht ihre Hand, die genommen wurde. Zu wem gehört dieser Körper eigentlich? Ich habe einen Körper. Sie kann es nicht fassen. Niemand hat ihr gesagt, dass sie das gefälligst für selbstverständlich nehmen soll.
Sie ist Aktivistin. Heute lag sie in einem Graben. Ihr Fahrrad stand daneben. Und sie konnte sich keinen Fleck rühren.
Wie auch. Es ist Winter. Sie war vor Winters aus der Welt geflohen, die Welt ein Tor zu tausend Wüsten… Und sie rief ihm zu, und es blieb stumm, und sie fing an zu tanzen, und es blieb kalt, und sie stellte Fragen, und blieb ein Narr.
Weiterlesen

© 2021 undjetzterst

Theme von Anders NorénHoch ↑