Ist Durchdrehen die adäquate Reaktion auf unsere Realität?
Nein, jetzt echt: Wie kann ich mich weiter meinen tausend kaleidoskopartigen Projektfitzeln widmen, meinen schnöden Emotionen, wo da draußen die Welt so langsam unbewohnbar wird? Ich meine das ganz ernst: Wäre es nicht normal, verrückt zu werden? Ist es nicht eher verrückt, all das zu verdrängen? Normal ist nicht unbedingt definiert als das, wonach sich die Mehrheit verhält. Vielleicht ist es gerade der kollektive Wahnsinn, die Pathologie der Normalität.

Weiterlesen